14.12.2019

ESM 2019

Dankeschön

Der 01. März sah uns im Rathaus. Ganz oben. Oder zumindest fast. Sozusagen.

Oberbürgermeister Erik O.Schulz hatte zum Dankeschön-Empfang für ehrenamtliche Helfer ins Sparkassenkarree geladen, und im Rahmen der Veranstaltung gab's auch Musik. Unter anderem von J.E.S.!

Erik O. hat's Spaß gemacht, und den anderen Zuhörern auch. Und uns erst recht. Schön, wenn sich Freiwillige engagieren und ebenso schön, wenn jemand wie der OB "Danke" dafür sagt. Wir haben gerne zum "Dankeschön" beigetragen!

...und unser Oberbürgermeister hat jetzt eine eigene "J.E.S."-Kappe... :-)

 

 

Zum vierten Mal...

...bereits waren wir nun schon im Advent im Emil-Schumacher-Museum und haben das Jahr mit einem Benefizkonzert ausklingen lassen.

Und wie in den letzten Jahren haben sich viele Hagener und Hagenerinnen zu einer kleinen Auszeit im Museum eingefunden und sich von J.E.S.! "besingen" lassen.

Und wie in den letzten Jahren auch war unser Auftritt auch mit einem Anliegen verbunden: Eintritt frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten - viele Besucher kennen das schon

In diesem Jahr hatten wir einen Spendenzweck, der vielen zu Herzen gegangen ist: Wir konnten einen Betrag von sage und schreibe 1.200 Euro "einsingen", die wie gerne an den Kinderhospizdienst "Sternentreppe" der Caritas weitergegeben haben.

Auch wenn die Pläne für 2016 noch nicht in trockenen Tüchern sind: dass wir zum Jahresausklang diese Tradition fortsetzen wollen, steht für uns schon jetzt fest!

 

30 Jahre...

...besteht nun schon die Städtepartnerschaft zwischen den Städten Hagen und Smolensk. Und das wird gefeiert!

Im Rahmen dieser Feierlichkeiten findet am 18.11. in Hagen ein Crossover-Konzert statt, zu dem sich die "Gebr. Poweronoff" und "J.E.S.!" von "hier" und die "7 Guitars", sieben exzellente Gitarristen aus Smolensk zu Gast in Hagen, treffen. Und dann gibt's Musik der unterschiedlichen Art - und gemeinsam...

Wir von J.E.S.! hatten ja 2013 das große Vergnügen Smolensk für eine Woche zu besuchen, dort viele interessante, spanndende und faszinierende Erfahrungen zu machen und tolle Menschen kennenzulernen. Der Kulturaustausch und die Musik waren für uns eine großartige Erfahrung, wie sich Verständigung zwischen Angehörigen verschiedener Völker über sprachliche und geografische Grenzen hinweg darstellen kann.

Darum sind wir gerne beim Crossover dabei und freuen uns auf unsere Gäste!

 

An der Lenne...

Zum großen "Lennesingen" ging es am Sonntag nach Hohenlimburg!

Der Chorverband NRW hatte zur Veranstaltung geladen, und fast 30 Chöre und Gruppen aus der Region trafen sich im Lennepark und sorgten durchgehend (!) von 11 bis 18 Uhr an 3 Standorten im Park für "Beschallung" der zahlreichen Besucher, die sich bei strahlendem Sonnenschein eingefunden hatten.

Fotos: M. Albersmeier

Und mittendrin statt nur dabei: J.E.S.!

An zwei Standorten (beim Kaltwalzen und beim Warmwalzen) gab's je einen Einblick ins J.E.S.!-Programm - und natürlich wurde die Frage beantwortet "Wer ist eigentlich J.E.S.!" ("Die gradlinig schräge Acappellashow....")

Ein toller sommerlicher Ausflug in die Nachbarschaft!

 

Wir waren dann mal im Lippetal...

Christoph hat es ausgerechnet:

 Sage und schreibe 2,3% der gesamten Oestinghauser Bevölkerung hielt es am sonnigen Sonntagnachmittag nicht im heimischen Sessel, man traf sich in der für diese Zwecke prima geeigneten Gemeinschaftshalle Lippetal-Oestinghausen, um uns für ein "Wir sind dann mal da" herzlich zu begrüßen.

Wir kannten Oestinghausen nicht, Oestinghausen kannte uns noch nicht, aber nach dem Nachmittag können wir getrost sagen, dass wir uns alle wiedersehen möchten!


Es hat Spaß gemacht bei Euch und mit Euch, und wir hoffen, es gibt bald eine Fortsetzung!

  


Zeitungsartikel zum Auftritt